Motoball

Was ist Motoball?

Motoball ist eine auf Motorrädern gespielte Mannschaftssportart mit dem Ziel, einen 40 cm großen und 1200 g schweren Ball mit dem Fuß in das gegnerische Tor zu bringen. Ein Team besteht aus einem Torwart, acht Feldspielern, von denen vier gleichzeitig auf dem Platz sind, zwei Mechanikern, einem Trainer, einem Mannschaftsleiter und einem Physiotherapeuten. Ein Motoballspiel dauert 4×20 Minuten, jeweils durch eine 10-minütige Pause unterbrochen.

Die Motoball-Bundesliga ist in zwei Gruppen (Nord & Süd) aufgeteilt. Die Hochburgen des Motoballs liegen in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe sowie im Sauerland und im Raum Hannover, wobei die Teams der Gruppe Nord im Allgemeinen sehr verstreut sind, was weite Anfahrtswege nötig macht. Motoball gilt als Randsportart, lediglich Endspiele werden teilweise im Fernsehen übertragen und von mehreren Tausend Zuschauern verfolgt. Bekannter ist Motoball in Frankreich und Russland, wo pro Spiel tausende von Zuschauern in entsprechend großen Stadien normal sind. In Deutschland wird die deutsche Meisterschaft vom Deutschen Motor Sport Bund ausgeschrieben. (Quelle: Wikipedia.org)


Unsere Mannschaft