Spiel vom 27.06.2015 — MSC Malsch – 0 : 5 – MSC Comet Durmersheim

MSC Comet zieht punktgleich mit MSC Taifun.

Vergangen Samstagnachmittag um 17:00 Uhr fand das vielversprechende Spiel zwischen dem MSC Malsch und dem MSC Comet Durmersheim in der Kärntnerstraße statt. Im Hinspiel verlor unser Mannschaft unglücklich mit einem knappen 3:1. Da war was gut zu machen. Rund 250 Zuschauer haben den Weg auf das MSC Geände gefunden und waren auf diese Partie gespannt. Die Karten standen nicht so gut, da die Mannschaft auf unseren Torschützen Patrick Makelki verzichten musste. Für ihn sprang Marvin Giese ein und machte seine Sache gut. Die Zuschauer bekamen von Anfang an ein spannendes Spiel zu sehen, in dem sich keiner etwas schenkte. Zwar hatte der Comet die besseren Torchancen; doch diese konnte unser Torhüter Akcay entschärfen. In der 17. Minute gelang es den Gästen, doch noch die Abwehr zu überlisten und den 0:1 Führungstreffer zu erzielen. Auch im zweiten Abschnitt hielten unsere Jungs gut mit und boten dem Gegner Paroli, doch es war Brunner (25.) der auf 0:2 erhöhte. Alles in allem ein passables Ergebnis bis zu diesem Zeitpunkt. Im dritten Viertel dagegen ließ sich unsere Mannschaft aus dem Konzept bringen und spielte mit vielen Fehlern an der Mittellinie und in der Abwehr. Kranenfeld tankte sich durch und netzte zum 0:3 ein. Schon wenige Minuten später konnte der Comet durch einen Schuss in das kurze Eck auf 0:4 ausbauen. Den letzen Treffer an diesem Tag erzielte wieder Brunner (57.) zum 0:5. Die Unparteiischen sprachen uns nach einem groben Foul einen Elfmeter zu, doch der Schlussmann der Gäste konnte diesen parieren. Das letzte Viertel war von vielen unnötigen Fouls und Karten geprägt. Viele Aktionen hätten durch die Unparteiischen unterbunden bzw. geahndet werden müssen.

Fazit: Unsere Mannschaft zeigte abgesehen vom dritten Viertel eine sehr starke Abwehrleistung. Leider gewinnt man ein Spiel nur durch Tore. Hier merkte man deutlich die Ideenlosigkeit im gegnerischen Strafraum, an der zukünftig gearbeitet werden muss.

Danke an alle Fans und Gönner, die immer wieder den Weg auf unsere Platzanlage finden und unsere Mannschaft anfeuern. Insbesondere gilt ein großes Dankeschön an die Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen für die finanzielle Unterstützung.

Mit sportlichen Grüßen

Verwaltung des Motor-Sport-Club Malsch e.V. im ADAC