Unser verantwortungsvoller Zahlen-Jongleur und “Erster Eindruck” an Heimspieltagen: Matthias Skottky im Interview

Er ist in seiner verantwortungsvollen Position als Schatzmeister und Kassier im Eingangsbereich unseres Vereins, ein nicht zu unterschätzender Baustein, sämtlicher Aktivitäten des MSC Malsch. Heute stellen wir euch MATTHIAS SKOTTKY vor.

Hi Matthias, heute habe ich ein paar Fragen für dich vorbereitet, damit die Fans und Interessierten da draußen noch mehr über den MSC Malsch und dessen aktive Mitglieder erfahren können. Du bist Schatzmeister des MSC Malsch und mit am Längsten Teil dieses Traditionsvereins. Somit hast du über die ganzen Jahre hinweg auch einiges mit dem MSC zusammen erlebt, was bei mir direkt die erste Frage aufwirft: „Wie lange bist du denn schon Mitglied beziehungsweise aktiv beim MSC Malsch“?

Ich bin bereits seit über 30 Jahren Teil des MSC Malsch.

 

Wie siehst du das aktuelle Geschehen beim MSC Malsch, gerade im Hinblick auf diverse Modernisierungsarbeiten und anderen Arbeiten auf der Platzanlage?

Ich muss sagen, dass ich wirklich sehr positiv überrascht bin, was die Mannschaft, die Jugend sowie alle anderen Helfer auch momentan auf dem Platz bewegen.

Nun wollen wir aber auch auf deine Tätigkeit im Verein eingehen. Was sind die genauen Aufgaben, die ein Schatzmeister in einem Verein erledigt?

Ich bin für die finanziellen Angelegenheiten des Vereins zuständig. Dazu gehören unter anderem die Einnahmen und Ausgaben, sowie die Buchhaltung.

Mit welchen Herausforderungen, die nicht unbedingt alltäglich sind, wurdest du bei der Ausübung deines Amtes bereits konfrontiert?

Die größten Herausforderungen sind eigentlich seit Jahren immer die selben. Beispielsweise ob wir mit dem Geld über die Runden kommen, was wir bisher immer irgendwie geschafft haben.

Eine weitere Frage, welche ich interessant in Bezug auf dein Amt in Malsch finde ist, was dich damals dazu bewegt hat, ein Teil des MSC Malsch und nicht eines anderen Motoballvereins zu werden?

Zum MSC Malsch kam ich damals durch einen guten Freund.

 

Kommen wir nun zur letzten Frage dieses Interviews. Gibt es spezielle Wünsche beziehungsweise Anregungen, welche du für unseren Verein hast, oder möchtest du unseren Fans noch etwas abschließendes mitteilen?

Mein größter Wunsch wäre es, wenn wir mal wieder die Playoffs erreichen würden. Zu den Fans möchte ich sagen, bleibt uns treu, es kommen auch wieder bessere Zeiten.

Das war auch schon das heutige Interview. Bleibt gespannt, wenn wir euch das nächste Mal aus unserem “Verein mit Leidenschaft” präsentieren.

Interview: Fatih Kühlmeier