Der MSC Malsch hat immer eine “Message” – Fatih Kühlmeier im Interview

Es geht weiter mit unserer Interview-Reihe und deshalb möchten wir euch heute FATIH KÜHLMEIER vorstellen, treues Mitglied und Stadionsprecher beim MSC Malsch.

Beschreibe was du beim MSC Malsch beiträgst?

 

Ich führe beim MSC Malsch das Amt des Stadionsprechers aus. Ich bin dafür zuständig bei den Heimspielen das Spiel durch Nennung aller Beteiligten (Spieler beider Mannschaften, Schiedsrichter usw.) zu eröffnen. Dann habe ich das aktuelle Spielgeschehen im Blick und informiere die Zuschauer über Tore und Spielstände. Zudem bin ich zuständig für relevante Durchsagen, die Aktionen rund um das Spiel und den Verein betreffen.

Was genau begeistert /fesselt dich an dieser Sportart?

 

Ich habe mich schon immer für Motorsport interessiert und durch meinen Umzug vor einigen Jahren nach Malsch, lernte ich durch eine neue Freundschaft den MSC Malsch und den Motoball kennen. Besonders begeistert hat mich beim Motoball, dass sich durch die Spielgeschwindigkeit der Spielverlauf jederzeit ändern kann. Neben der körperlichen Beanspruchung der Spieler, beeindruckt mich besonders ihre Kontrolle über die Maschinen und die gleichzeitige Konzentration auf das Spielgeschehen.

Wie bist du Stadionsprecher geworden?

 

Da der MSC Malsch zur damaligen Zeit keinen offiziellen Stadionsprecher hatte, wurde ich auf Grund meiner Eignung gefragt, ob ich dieses Amt ausführen möchte. Auf Grund meiner Begeisterung für den Motoball nahm ich dieses Amt gerne an.

Abschlussworte von Fatih Kühlmeier

 

Ich hoffe, dass trotz Corona bald wieder Spiele auf unserer Platzanlage stattfinden. Ich hoffe euch baldmöglichst wieder bei uns auf der Platzanlage begrüßen zu dürfen um euch mit den aktuellen News rund um das Spiel und den Verein versorgen zu können. Bis dahin bleibt alle gesund, wir sehen uns dann beim MSC Malsch.

Interview durchgeführt von: Patrick Neumaier

DER MSC MALSCH NEWSLETTER

NEWSLETTER
Schließen