Spielbericht zum Spiel im ADAC-Pokal vom vergangenen Sonntag

Am Sonntag, den 27.03.2022, kämpften die Gladiatoren des MSC Malsch gegen die Motoballmannschaft des MSC Comet Durmersheim und bestritten somit Ihr erstes Auswärtsspiel in dieser Saison.

Zu Beginn des Spiels ging es auch gleich zur Sache. Nur wenige Minuten nach dem Anpfiff gelang es dem MSC Comet Durmersheim, unsere Verteidigungslinie zu durchbrechen und ein Tor zu erzielen. Dies war das erste, aber leider nicht das letzte Tor des Gegners. Bis zum Ende des ersten Viertels folgten zwei weitere Tore, was zu einem Spielstand von 3:0 für den MSC Comet führte.

Auch im zweiten Viertel musste unsere Mannschaft auf Grund mangelnder Leistung in der Verteidigung fünf weiter Tore einstecken. Somit stand es zur Halbzeit dann 8:0 für den Comet Durmersheim.

Nach der Halbzeitpause ging es unverändert so weiter, die gegnerischen Spieler des Comet Durmersheim waren unserer Mannschaft sowohl strategisch als auch spielerisch überlegen. Dies versuchten manche Spieler aus unserer Mannschaft mit regelwidrigen Aktionen zu kompensieren, was letzten Endes nur dazu führte, dass wir in diesem Viertel insgesamt zwei grüne und eine Gelbe erhielten. Somit stand es zum Ende des dritten Viertels 13:0 für die Mannen aus Durmersheim.

Auch das letzte Viertel verlief nicht anders als die drei davor, bis auf die Tatsache, dass zu den bisher gegebenen Karten noch zwei gelbe Karten für unsere Mannschaft hinzukamen. Auch in diesem Viertel konnte unsere Mannschaft den Spielstand nicht zu ihren Gunsten beeinflussen und die Partie endete somit mit 14:0 für den MSC Comet Durmersheim.

Ein dreifach kräftiges „Gib Gas“.

Patrick Neumaier
(PR- und Öffentlichkeitsbeauftragter)

(Die Bilder des Beitrags stammen von „lichtbild.momente“)

DER MSC MALSCH NEWSLETTER

NEWSLETTER
Schließen