Junge dynamische Girl-Power in unserem Verein: Laura Reger und Celine Schönfelder im Interview

Laura Reger
Jugendspielerin
Celine Schönfelder
Jugendspielerin

Heute interviewen wir zwei weitere Neuzugänge der Jugendmannschaft: LAURA REGER und CELINE SCHÖNFELDER

 

 

 

 

Welchen Posten in der Jugendmannschaft hast du?

 

Laura Reger: Ich übernehme das Tor, meine Aufgabe dabei ist es dafür zu sorgen das kein Ball in das Tor kommt und werde auch bei Spielen den Feldspielern mitteilen wie sie sich z. B bei einem 16. Meter aufstellen sollten.

Celine Schönfelder: Ich bin in der Jugendmannschaft eine der 4 Feldspieler.

Warum hast du den MSC Malsch gewählt, obwohl es auch noch andere Motoballvereine gibt?

 

Laura Reger: Natürlich gibt es auch andere Vereine wie z. B. den MSC Taifun Mörsch, MSC Puma Kuppenheim, etc. aber meiner Meinung nach ist der MSC Malsch einer der Vereine mit einem sehr großem Herz. Man fühlt sich immer herzlich willkommen und wird natürlich auch gut aufgenommen.

Celine Schönfelder: Ich hab mich für den MSC Malsch entschieden, da dieser Verein mich mit sehr viel Herz aufgenommen hat, jedoch hab ich es bei anderen auch schon anders erlebt.

Da du immer außerhalb des Feldes standest und zugeschaut hast, wie kam es dazu das du jetzt selbst in das Feld möchtest ?

Laura Reger: Ich habe es schon immer Interessant gefunden, wie es wohl ist selbst im Feld zu stehen. Letztes Jahr am KidzDay vom MSC Malsch wurde ich gefragt ob es nicht was für mich wäre. Ich dachte ich könnte es ja ausprobieren und wie sich nach dem 1. Training gezeigt hat, war ich mir sicher das ich den Sport weiterhin machen möchte.

Celine Schönfelder: Ich finde Motoball sehr interessant und möchte schon seitdem ich Klein bin mal selbst ins Feld und spielen.

Seit wann bist du aktiv auf dem MSC Malsch?

 

Laura Reger: Ich bin schon seid knapp 2 Jahren immer wieder mal auf ein Spiel vom MSC Malsch gekommen, jedoch richtig aktiv, auch mit meiner Unterstützung, seit Ende letztem Jahr.

Celine Schönfelder: Richtig aktiv auf dem MSC Malsch bin ich seit dem KidzDay letztes Jahr.

Wie stellt ihr euch die Zukunft bei uns im Verein vor?

 

Laura Reger: Ich hoffe natürlich, dass wir selbst bald im Feld stehen und spielen dürfen und nicht nur trainieren, aber natürlich brauchen wir erstmal das Training um zu wissen, was wir beachten und wissen müssen. Ich hoffe auch das wir alle die Corona-Zeit gut bestehen und wir sobald wie möglich mit dem Training wieder loslegen können.

Celine Schönfelder: Ich wünsch mir das wir sehr bald wieder trainieren dürfen und viel lernen. Natürlich hoffe ich auch das wir bald selbst spielen dürfen und zeigen können, was wir gelernt haben .

Interview: Laura Romano

DER MSC MALSCH NEWSLETTER

NEWSLETTER
Schließen