Unsere Nummer 10, Marcel Weiler, im Interview

Willkommen zurück zu unserer Interviewreihe des MSC Malsch. Heute möchten wir euch wieder einen unserer Spieler aus der 1. Mannschaft vorstellen. Marcel Weiler mit der Rückennummer 10.

 

Hallo Marcel, als erstes würde ich gerne von dir wissen, warum du angefangen hast, für den MSC Malsch zu spielen?

Hallo Fatih, ich habe angefangen für den MSC Malsch zu spielen, da es mir sehr viel Spaß macht und der MSC Malsch für mich wie eine kleine Familie geworden ist.

 

 

Hast du seit Beginn deiner Motoball – Karriere ausschließlich für den MSC Malsch gespielt oder warst du auch in anderen Vereinen?

Nein, zuerst habe ich beim 1. MSC Mörsch gespielt, war danach in Durmersheim beim Comet und bin dann zum MSC Malsch gewechselt.

 

 

 

Was begeistert dich gerade am MSC Malsch?

Am MSC Malsch begeistert mich in erster Linie der Zusammenhalt untereinander und das familiäre Verhältnis untereinander.

 

 

Wie empfandest du als Spieler die letzten 2 Jahre Corona?

Diese fand ich ehrlich gesagt etwas nervig, da wir eben aufgrund von Corona keine normale Motoballrunde spielen konnten. Deshalb freue ich mich umso mehr, wenn wir dieses Jahr eine richtige Runde mit allen Spielen spielen.

 

Danke Marcel, nun möchte ich gerne kurz auf die Mannschaft selbst eingehen. Wie siehst du die Entwicklung unserer Mannschaft innerhalb der letzten Jahre?

Die Entwicklung unserer Mannschaft finde ich alles in allem sehr gut. Man merkt, dass es immer besser wird und das der Wille, einen Sieg einzufahren, sehr groß und vor allem da ist.

 

Nun kommen wir auch schon zur Abschlussfrage des heutigen Interviews.

Was wünschst du dir persönlich für den MSC Malsch?

Dem MSC Malsch wünsche ich vor allem viel Erfolg, Glück und in der kommenden Saison sehr viel Tore.

 

 

Vielen Dank Marcel für deine ehrlichen Worte im heutigen Interview.

Natürlich auch ein rießen Dankeschön an alle Fans da draußen, welche sich regelmäßig unsere Interviewreihe ansehen. Bis zum nächsten Mal.

 

 

Interview: Fatih Kühlmeier ( Stadionsprecher )
Bericht: Lukas Schmidkunz

 

DER MSC MALSCH NEWSLETTER

NEWSLETTER
Schließen